AWO Oberlar ist auf ihre Hilfe angewiesen
AWO Oberlar ist auf ihre Hilfe angewiesen AWO Troisdorf OBERLAR e.V. Landgrafenstraße 50

AWO Oberlar ist auf ihre Hilfe angewiesen

Meldung vom 14.04.2020

Schwierigkeiten die Kosten zu stemmen

Wir erleben gerade eine nie dagewesene, surreale Situation. 

Unser soziales Leben ist nicht nur auf den Kopf gestellt, - nein! - es ist komplett zum Erliegen gekommen!
Wir können unsere Lieben nur noch per Telefon oder Internet kontaktieren, und sie dürfen uns nicht besuchen – um uns zu schützen!
Aus diesem Grund haben wir auch unsere Geschäftsstelle geschlossen – zu Ihrem Schutz und nicht zuletzt zum Schutz unserer unermüdlichen Ehrenamtler. Auch die Mieter unseres Spiegelraumes dürfen die Geschäftsstelle derzeit mit ihren Kursteilnehmern nicht betreten.

Aber was bedeutet das, neben dem Verlust der sozialen Kontakte, der Umarmungen und Gespräche, des ReparaturCafés, der Fahrdienst und unserer Beratungstermine? 
Es bedeutet auch, dass wir trotzdem die nicht unerheblichen Kosten für Miete, Nebenkosten, Telefon, Strom, Verbrauchsmaterialien, usw. stemmen müssen. 
Daher sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen, um diese Zeit zu überleben – denn auch Vereine können sterben.
Wir brauchen Ihre Spende, sei sie auch noch so klein, um nach der Krise wieder für Sie da zu sein, mit Ihnen Busfahrten zu veranstalten, Cafés anzubieten, den Fahrdienst zu gewährleisten, unsere Stöbergarage zu unterhalten, unsere Selbsthilfegruppen zu veranstalten u.v.m. 

Jeder Euro zählt – helfen Sie Ihrer AWO Oberlar!

Konto Verbindung: IBAN DE58 3706 9520 1206 8540 10
Paypal: vorstand@awo-oberlar.de

Meldung vom 14.04.2020

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.81354
Längengrad: 7.137981