AWO Oberlar unterwegs
AWO Oberlar unterwegs AWO Troisdorf OBERLAR e.V. Landgrafenstraße 50

AWO Oberlar unterwegs

AWO Oberlar reiste in den Harz

„Wenn Engel reisen, lacht die Sonne!“, so hat Monika Lappe, Vorstandsmitglied der AWO Oberlar, das Wetter beschrieben, das fast während der gesamten Reise vorherrschte. Frau Lappe hat diese Urlaubs- und Erlebnisreise in Zusammenarbeit mit Donell Gruppenreisen in Kaarst organisiert und als Reiseleiterin begleitet. 

Die einwöchige Reise mit 45 Teilnehmern führte in den Harz. Ausgangspunkt für die umfangreichen Aktivitäten war ein sehr schönes Hotel in Goslar-Hahnenklee. Dieser Ortsteil von Goslar ist bekannt durch seine seltene Stabskirche und den Bocksberg mit einer Sommerrodelbahn. Auf dem Programm standen unter anderem Stadtführungen in Goslar und Quedlinburg, deren Altstädte zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO zählen. Ebenso war der Bummel durch Wernigerode, die als „bunte Stadt im Harz“ bezeichnet wird, ein besonderes Erlebnis. Auch die eintägige Bus-Rundfahrt durch den Harz mit Haltepunkten in Braunlage sowie der Söse- und Okertalsperre war beeindruckend. Erschreckend anzusehen war die Zerstörung der Fichten, die der Borkenkäfer – bedingt durch die Trockenheit in diesem Jahr – im Nationalpark Harz angerichtet hat. 

Von den meisten Reisenden als Höhepunkt der Reise bezeichnet wurde die Fahrt mit der Dampflok auf den Brocken. Der niederschlagsreichste Berg Deutschland zeigte sich für die AWO Oberlar von seiner besten Seite – nämlich bei schönstem Sonnenschein mit einer umwerfenden Fernsicht. Alles in allem war es eine rundum gelungene Reise. Frau Lappe verriet, dass die nächste Reise der AWO Oberlar bereits in Planung ist.

Im September 2019 soll es in den Thüringer Wald gehen mit Ausflügen nach Erfurt, Eisenach, Weimar, Gotha …

Interessierte können sich bereits jetzt vormerken lassen.

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.81354
Längengrad: 7.137981