Alfred Nobel Apotheken für Mittelstandspreis nominiert Alfred-Nobel Apotheke Dr. Kristina Meurer Pfarrer-Kenntemich-Platz 3-5

Alfred Nobel Apotheken für Mittelstandspreis nominiert

Meldung vom 10.03.2020

"Ludwig 2020"

Apothekerin Dr. Kristina Meurer, Inhaberin der Alfred Nobel Apotheken in Troisdorf, ist für den Mittelstandspreis „Ludwig 2020“ in der IHK-Region Bonn/Rhein-Sieg nominiert. Die Unternehmerin betreibt in Troisdorf zwei Apotheken und seit 2019 auch ein Blistercentrum. Ausrichter dieses Preises sind die IHK Bonn/Rhein-Sieg, die Kreissparkasse Köln und die regionale Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung SC Lötters. Die Ausrichter wollen „dem Mittelstand eine Bühne bieten“, der zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen hat. 36 Unternehmen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg sind nominiert. Zu den Wettbewerbskriterien zählt die unternehmerische Vision. Der Preis wird am 18. Juni im Cineplex Siegburg stattfinden.

Die nominierte Unternehmerin:

Dr. Kristina Meurer hat an der Universität Bonn promoviert und ist seit 2009 in der Alfred Nobel Inhaberin der Alfred-Nobel-Apotheke am Pfarrer-Kenntemich-Platz in Troisdorf. Im Jahr 2019 eröffnete sie eine zweite Niederlassung in der Kölner Straße 51.

Innovationen

Wichtiger Teil der neuen Filiale in der Troisdorfer Fußgängerzone ist das Blistercentrum. Pharmazeutische Fachkräfte stellen dort Blisterkarten her. Diese sehen aus, wie ein kleines Buch und umfassen den Medikamentenbedarf eines Patienten für eine Woche übersichtlich sortiert nach „Morgens“, „Mittags“, „Abends“, „Nachts“. Die Blisterkarte ist unverwechselbar, denn auf dem Umschlag stehen der Name und das Foto des Patienten. Dieser kann die Tabletten einfach herausdrücken, so wie man es von Medikamentenpackungen her kennt. Apothekerin Dr. Kristina Meurer: „Blister schaffen mehr Sicherheit vor allem für ältere Menschen, die Probleme haben, ihre Medikamente zum richtigen Zeitpunkt in der vom Arzt vorgeschriebenen Menge einzunehmen. So können auch Wechselwirkungen und Kontraindikationen minimiert werden.“

Wichtige Innovation im Privatkundenbereich ist eine eigene verschreibungsfreie Medikamenten-Hausmarke, die Apothekerin Dr. Kristina Meurer gemeinsam mit einem erfahrenen deutschen Pharma-Hersteller entwickelt hat. Dr. Meurer: „Es handelt sich dabei um von mir wirkstoffgeprüfte Generica. Sie bietet eine mit den Originalen vergleichbare Qualität zu günstigen Preisen.“

Die Alfred Nobel Apotheken sind über Privatkunden hinaus auch für professionelle Kunden im Bereich der außerklinischen Versorgung aktiv – zum Beispiel für Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste. Dr. Kristina Meurer: „Wichtige Bereiche sind hier die parenterale Ernährung sowie Medikamente in speziellen Darreichungsformen für intubierte Patienten. Zum pharmazeutischen Angebot gehört auch die genaue Kontrolle der Medikationspläne, um bei Mehrfach-Medikationen Wechselwirkungen auszuschließen.“

 

Arbeitsplätze

Die Zahl der qualifizierten Arbeitsplätze in den Alfred Nobel Apotheken ist seit 2018 von sieben auf 15 Stellen gestiegen. Dr. Meurer: „Die Zeichen stehen weiter auf Wachstum.“

Troisdorfs Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski: „Kleinere und mittlere Unternehmen – der unternehmerische Mittelstand – sind das Rückgrat des Arbeitsmarktes in Deutschland. Sie sorgen auch in Troisdorf wesentlich für den Arbeitsplatz-Zuwachs, den wir in den vergangenen drei Jahren in unserer Stadt erlebt haben. Wir freuen uns, dass im Zuge des Preises Ludwig 2020 Initiativen und Innovationen mittelständischer Unternehmer wie Dr. Kristina Meurer gewürdigt wird.“

Kristina_Meurer

 

Meldung vom 10.03.2020

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.8134
Längengrad: 7.161097