Ray „The Jet“ Ket (#15) wartet noch auf die Freigabe durch die medizinische Abteilung der Jets (Foto: Bernd-Udo Wiedicke).
Das nächste Endspiel für die Jets American Football Club Troisdorf Jets e.V. Taubengasse 201

Das nächste Endspiel für die Jets

Meldung vom 11.07.2019

Die Troisdorfer Zweitligisten müssen siegen

Für die Troisdorf Jets heißt es am Samstag: alles oder nichts. Wenn die Hamburg Huskies im Aggerstadion zu Gast sind, muss ein Sieg her, ansonsten sieht es mit dem Verbleib in der 2. Liga schon düster aus.
Die Troisdorfer Footballer haben in einer glücklosen, von vielen Verletzungsausfällen geprägten Saison bisher nur einen Sieg in acht Spielen erringen können. Auch wenn es immer wieder spannende Partien gab, in denen die Jets durchaus mithalten konnten, blieb der Erfolg meist aus.

„In den vergangenen Wochen haben sich die Teams im Mittelfeld der Liga regelmäßig gegenseitig die Punkte abgenommen“, so Head Coach Andreas Heinen. „Das hat den Abstand zum rettenden 6. Platz noch größer gemacht. Waren bis vor zwei Wochen noch die Langenfeld Longhorns unser Gegner im Kampf um den Nichtabstiegsplatz, sind es nun die Hamburger.“ Grund für diese neue Konstellation ist die Talfahrt der Huskies, die ihre letzten vier Partien allesamt, wenn auch teils äußerst knapp, verloren haben. So rutschten die Elbstädter um Head Coach Kendral Ellison auf den 6. Tabellenplatz, den die Jets selbst zu Jahresbeginn noch als Saisonziel ausgegeben hatten.

Bereits im Mai hatten die Jets das Hinspiel in Hamburg absolviert. Der Ausflug stand dabei wie so oft in dieser Saison unter keinem guten Stern, da viele Leistungsträger nicht mit an die Elbe gereist waren. Dennoch ließ sich die Mannschaft nicht unterkriegen und lag zur Halbzeit nur mit 0:10 hinten. Doch mit den Verletzungen von Niklas Remke (Rippen), Fabian Bach (Hand) und Sascha Gummersbach (Schulter), mussten gleich drei wichtige Spieler das Feld verlassen. Dazu kam noch eine schwache Performance der Jets-Offense, die zwar zweimal gute Gelegenheit zum Punkten hatte, den Ball aber nicht in der Endzone der Schlittenhunde unterbringen konnte. Auf diese Weise unter Druck gesetzt, war es dann am Ende für die Defense der Jets auch nicht mehr möglich, die Niederlage zu verhindern. Der 34:7-Endstand für die Hamburger spiegelt den Spielverlauf aber eigentlich nicht wider, denn über weite Strecken konnten die Troisdorfer gut mithalten.

Bleibt zu hoffen, dass die Jets am Samstag mehr Glück haben. Mit Ray „ The Jet“ Ket (#15) steht zudem ein wichtiger Spieler kurz vor seiner Rückkehr in den Kader.

Troisdorf Jets vs. Hamburg Huskies
Datum: Samstag, 13. Juli 2019
Kickoff: 16 Uhr (Einlass 15 Uhr, Aggerstadion Troisdorf)

Meldung vom 11.07.2019

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.82216
Längengrad: 7.18536