Eine perfekte Saison mit dem Titel gekrönt
Eine perfekte Saison mit dem Titel gekrönt Eishockey Club Troisdorf e.V. Uckendorfer Strasse 135

Eine perfekte Saison mit dem Titel gekrönt

U20 des EHC Troisdorf feiert ungeschlagen Meisterschaft in der Landesliga NRW

Die U20 des EHC Troisdorf ist Meister der Landesliga NRW. Mit der beeindruckenden Bilanz von 14 Siegen in 14 Spielen sicherte sich das Team von Holger Pöritzsch und Sebastian Kleimann den Titel am Ende mit vier Punkten Vorsprung auf den härtesten Verfolger, den Herforder EV.

Lediglich zweimal, nämlich gegen Herford sowie gegen die Spielgemeinschaft aus Grefrath/Dinslaken, mussten die EHC-Junioren nach einem Unentschieden jeweils ins Penaltyschießen. In beiden Fällen ging der Sieg und damit der Sonderpunkt nach Troisdorf. Somit blieb man die komplette Saison ungeschlagen.

Auch die restliche Statistik spricht für die Dynamites: Mit 130 Toren stellte man die beste Offensive der Liga, und hinten ließ man mit nur 31 Treffern die wenigsten Gegentore aller acht Teams der Landesliga NRW zu. Da ist es schon fast logisch, dass auch in der Scorerwertung das EHC-Logo ganz oben glänzt, schließlich kommen mit Tim Key (55 Punkte in 14 Spielen; 27 Tore und 28 Vorlagen) und Julian Schramm (43 Punkte in 12 Spielen, 22 Tore und 21 Vorlagen) gleich zwei der drei besten Scorer der Liga aus der Eishalle am Rotter See. Getrennt wird das kongeniale Sturmduo des EHC lediglich vom Herforder David Woltmann, der sich mit 52 Punkten (14 Spiele; 23 Tore und 29 Vorlagen) auf Platz zwei der Scorerwertung schoss. Den entscheidenden Schritt zum Titel machte die Troisdorfer U20 am drittletzten Spieltag, als man Verfolger Herford in einem spannenden Spiel in eigener Halle 6:3 besiegte. So ging es am vorletzten Spieltag mit breiter Brust und einem Punkt Vorsprung als Tabellenführer nach Darmstadt. Dank der Unterstützung der Kölner Schiffswerft Deutz (KSD) ging es mit dem Bus und begleitet von zahlreichen Fans zur Partie nach Südhessen. Dort ließ das Team nichts anbrennen und sicherte sich mit einem souveränen 10:2-Auswärtssieg vorzeitig den Meistertitel.
 
Im letzten Spiel der Saison gastierte am vergangenen Sonntag die SpG Grefrather EG/ERV Dinslakener Kobras im heimischen Icedome. Schnell wurde klar, dass die nicht nur zum Gratulieren nach Troisdorf gekommen waren. Sie machten es dem frischgebackenen Meister noch mal richtig schwer. Wahrscheinlich schon die anschließende Meisterfeier im Kopf, wirkten die Gastgeber unkonzentriert, ließen zahlreiche gute Chancen ungenutzt und gerieten dann auch noch in Rückstand. So musste Coach Holger Pöritzsch in der Drittelpause also kurz vor Saisonende doch noch mal deutliche Worte finden. Diese schienen angekommen zu sein, denn in den letzten beiden Dritteln schaltete der EHC vom vorzeitigen Feiermodus noch mal zurück in den Eishockeymodus, drehte die Partie und gewann schließlich auch das letzte Saisonspiel mit 3:1. So stand der gelungenen Meisterfeier schließlich nichts mehr im Wege, als Kapitän Christian Thelen nach der Partie und unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer den Meisterpokal offiziell überreicht bekam und in die Höhe reckte. Ihre Eishockeyausrüstungen hatten die Mädels und Jungs der U20 zu diesem Zeitpunkt längst gegen ihre Meister-T-Shirts (gesponsert vom Küchenstudio Fahn aus Hürth) eingetauscht.
 
„Unser Ziel war von Beginn an der Meistertitel. Der Druck, den wir uns damit selbst auferlegt hatten, hat das Team die ganze Saison über beflügelt“, zog Headcoach Holger Pöritzsch eine erste Bilanz. „Wir hatten zwar auch die eine oder andere Schwächephase, aber gerade in den entscheidenden Top-Partien gegen die direkten Konkurrenten hat die Mannschaft stets Charakter gezeigt und war auf den Punkt hellwach“, so der Coach. Der Schlüssel zum Erfolg war für ihn ein guter Teamgeist, aber auch die individuelle Qualität in der Mannschaft. Außerdem blieb das Team von schwerwiegenden Ausfällen durch Verletzungen oder Sperren weitestgehend verschont. „Es war einfach eine perfekte Saison – mit einem perfekten Ende“, betonte Holger Pöritzsch. Für ihn hat der Meistertitel eine ganz besondere Bedeutung: Er ist sein Abschiedsgeschenk an den EHC. Nach sechs Jahren an der Troisdorfer Bande wechselt „Pö“- wie er von allen nur genannt wird- nun komplett zum EHC Neuwied, wo er bereits in dieser Saison parallel als sportlicher Leiter für den gesamten Nachwuchs tätig war. „Ich hatte eine tolle Zeit hier in Troisdorf. Dass die nun mit dem Titel endet passt einfach“, freute sich der U20-Coach.
 
Das Meisterteam der U20 des EHC Troisdorf:
Vanessa Decker, Ramona Sander, Fiona Henneßer, Joele Sörgel, Christian Thelen, David Pazer, Dustin Schneider, Gabriel Sander, Jan Roggendorf, Janik Schulkowski, Noah Peters, Jannik Aul, Julian Schramm, Justin Hein, Justin Wenzel, Leon Hering, Marijan Huff, Matvey Mitaev, Merlin Elfgen, Nick Stöcker, Niklas Grivalet, Samuel Benzes, Till Piekarczyk, Tim Key, Viktor Grigorjew, Fabian Weber.

Trainer: Holger Pöritzsch und Sebastian Kleimann. Mannschaftsführerin: Michaela Schulkowski. Betreuer: Silke Schneider und Jan Kollmorgen.

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.81225
Längengrad: 7.10933