K.G. Eischeme Knallköpp 1949 e.V.
Eischeme Knallköpp K.G. Eischeme Knallköpp 1949 e.V. Rheinstraße 51

Eischeme Knallköpp | K.G. Eischeme Knallköpp 1949 e.V.

Treffpunkt: Rund um den Karneval

Alle aufklappen
Alle zuklappen

Servicedaten

Adresse

Eischeme Knallköpp
K.G. Eischeme Knallköpp 1949 e.V.
Rheinstraße 51
53844 Troisdorf  (Eschmar)

Wir im Internet

Beschreibung

Eischem Alaaf! Willkommen bei den Eischeme Knallköpp!

Die Geschichte der Karnevalsgesellschaft:

In der Nachbarschaft der Gaststätte Kels ("Beim Draut op de Löng", heute: "Zur gemütlichen Ecke") fanden 1948 kurz nacheinander drei Goldhochzeiten statt. Während den mit jedem Fest immer stimmungsvolleren Vorbereitungen beschlossen die jüngeren Männer, recht bald wieder gemeinsam etwas zu unternehmen. So feierte man auch den Jahreswechsel sehr intensiv in der Gaststätte Kels. Im Verlauf dieser Feier wurden die jungen Männer der Nachbarschaft für ihren nicht enden wollenden Spaß an der Freud und ähnlichen Verdiensten ausgezeichnet. Wirtin Draut (Gertrud Siebertz) verlieh ihnen aus Pappe gebastelte Orden und rief ihnen zu: "ühr sid doch all Knallköpp!" Hiermit war der Name der zukünftigen Karnevalsgesellschaft geboren.

Gründer der Karnevalsgesellschaft waren die im Bericht von 1948 erwähnten jüngeren Männer aus der Nachbarschaft der Gaststätte Kels: Conrad Baltasar, Hans Dresbach, Gottfried Giesen, Robert Lingnau, Willi Nußbaum Senior, Karl Siebertz, Franz Stelten, Hans und Jakob Weber, sowie die Wirtin Gertrud Siebertz. Hans Weber wurde Vorsitzender, Hans Dresbach Schriftführer und Conrad Baltasar Kassierer. Zukünftig sollten nur verheiratete Männer als Mitglieder in den Verein aufgenommen werden. Als Vereinskleidung wählte man einen schwarzen Anzug, den ohnehin jeder besaß, sowie einen schwarzen Bibi mit rotem Hutband. Dazu trug man zwei blau-weiße Wollbömmelchen an einer Wollkordel um den Hals, die erstmals "vom Schladers Trina" (Frau von Conrad Baltasar) angefertigt wurden.

In diesem Jahr eröffnete der Flughafen Köln-Bonn den Linienflugverkehr. Die Karnevalsgesellschaft Eischeme Knallköpp hatte sich durch den Beitritt von Peter Büttgen, Hans Schütz, Peter Vielz, Jean Vogt und Herbert Rudas vergrößert. An den Karnevalstagen und zu Sylvester feierten die Knallköpp und ihre Frauen gemeinsam und mit vell Spaß an der Freud, meistens in der Vereinsgaststätte "Beim Draut op de Löng" (heute Zur gemütlichen Ecke).

Wer sich für eine Mitgliedschaft bei den Eischeme Knallköpp interessiert, kann gerne Kontakt aufnehmen.

Mir senn allemole Eischeme Jonge, on wer jet well, dä kann jo komme!

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.790327
Längengrad: 7.108919

Schlagwörter/Rubrik

Schlagwörter

Rubrik

Sport, Freizeit & Touristik (Fitness, Hobby)
VEREINE (Troisdorfer Club- & Vereinswelt)