Kunststoffmuseum | Kunststoffmuseum Troisdorf

Treffpunkt: Burg Wissem

Alle aufklappen
Alle zuklappen

Beschreibung

Troisdorfer Kunststoff-Museum dokumentiert Industrie- und Kunststoffgeschichte

"Nichts ist, wenn es erfunden wird, zugleich auch vollendet", bekannte Cicero. Mehr als 2.000 Jahre später fügte Friedrich Dürrenmatt hinzu: "Je planmäßiger Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall." Das erste Kunststoff-Fensterprofil der Welt, der weltweit erste PVC-Bodenbelag der Welt, eine der ersten Kegelkugeln aus Kunststoff, leichtere Reisekoffer aus Kunststoff, statt aus Leder – die Sammlung des Troisdorfer Kunststoff-Museums könnte Bände voll Geschichten erzählen, was aus Kunststoff erfunden wurde und warum.

Eine einzigartige Sammlung der Industriegeschichte des Dynamit Nobel Konzerns befindet sich seit einigen Jahren in Troisdorf.

Zustande gekommen ist die Sammlung des Museums aber keineswegs aus unternehmerischer Weitsicht. Der heute 88-jährige Diplom-Chemiker Herbert Laubenberger hat während seiner Berufslaufbahn bei Dynamit Nobel Produktbeispiele gesammelt, um Entwicklungsreihen zu dokumentieren und die Produktvielfalt der erfundenen Werkstoffe festzuhalten. Sie bilden den Stamm der heutigen Sammlung. Im Laufe der Zeit sind weitere Exponate und Schriften von ehemaligen Kollegen dazu gekommen. Gesammelt wird aber weiter, jedes Stück ist willkommen.
Um die Sammlung langfristig zu schützen und von Firmenübergängen unabhängig zu werden, hat ein kleiner Kreis von Fans einen Förderverein gegründet. Seit 2005 ist der Verein gemeinnützig und freut sich über jedes neue Mitglied. Willkommen sind private Förderer und Unternehmen. Alle Spenden sowie die Mitgliedsbeiträge – ob Sach- oder Geldzuwendungen – befinden sich in guten Händen und können steurlich abgesetzt werden
Ein halbstündiger Film zeigt neben den Exponaten die „Erfinder“ des Kunststoff-Fensters in Interviews. Diese DVD wird gegen eine Spende von 5,- Euro zzgl. Versandkosten abgegeben.

Viele Exponate der Sammlung können Sie nun im Museum für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf -MUSIT- inTroisdorf, Burgallee, in der Burg Wissem besichtigen.

Führungen durch das MUSIT sind nach Voranmeldung möglich; Tel.: 02241/900-0.
Zur Kontaktaufnahme zum Museumsverein können Sie den Vereinsvorsitzenden Dr. Volker Hofmann anrufen, Tel: 0170 / 69 87 409, oder schreiben per e-mail: hofmann-troisdorf(at)t-online.de.

Quelle: Homepage

Servicedaten

Adresse

Kunststoffmuseum
Kunststoffmuseum Troisdorf
Burgallee 1
53840 Troisdorf  (Troisdorf Mitte & Innenstadt)

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 11 bis 17 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertags: 10 bis 17 Uhr

Wir im Internet

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.81763
Längengrad: 7.16499

Schlagwörter/Rubrik

Schlagwörter

Rubrik

Kultur & Bildung (Kunst, Wissenschaft, Beruf)