Foto v. l.: Bürgermeister Klaus Werner Jablonski. Lions-Präsident Holger Hürten, Dr. Anja Huppertz, Dietmar Bär und Markus Havermann
24. Lions-Ball - 400 Gäste feierten und spendeten für den guten Zweck Lions Club Troisdorf Pfarrer-Kenntemich-Platz 1

24. Lions-Ball - 400 Gäste feierten und spendeten für den guten Zweck

Einen rauschenden Ball erlebten knapp 400 Gäste in der Troisdorfer Stadthalle.

Zum 24. Mal hatte der Lions Club Troisdorf zu diesem gesellschaftlichen Ereignis eingeladen. Das Who‘s Who aus Troisdorf sowie politische Prominenz, wie Bundestagsmitglied Lisa Winkelmeyer-Becker, und der 2-fache Olympiasieger Max Rendschmidt gaben sich die Ehre.

Lions Präsident Holger Hürten und sein Vize Michael Starck schlüpften an diesem Abend in die Rolle der Moderatoren. Neben einem abwechslungsreichen Programm, geprägt durch die großartige „Feedback Dancing Band“, die zum Tanz aufspielte, erhielten junge Künstler die Chance, sich vor einem großen Publikum zu präsentieren. Die erst 14-jährige Michelle Pillich aus Troisdorf überzeugte am Flügel und die 21-jährige Judith Stapf aus Rheinbach zeigte ihre Virtuosität an der Violine. Begleitet wurde sie von der finnischen Akkordeonspielerin Heidi Luosujärvi. Das „Duo El Flete“ und das Tanzpaar Ricardo & Rachel entführten die Zuschauer in die Welt des argentinischen Tangos. Im Foyer wurden die festlich gekleideten Gäste zuvor von dem Kamerateam des UpArt Theaters Siegburg begrüßt und nach ihren Beweggründen für den Besuch der Lions-Gala befragt.

Beim Lions-Ball geht es aber nicht nur darum, einen unterhaltsamen Abend im Kreise netter Menschen zu verbringen, sondern der gute Zweck steht ebenfalls im Fokus. Gemäß dem ethischen Grundsatz „Ich werde meinen Mitmenschen helfen, in dem ich den Unglücklichen mit Trost, den Schwachen mit Tatkraft und den Bedürftigen mit meinen wirtschaftlichen Mitteln beistehe,“ engagieren sich die Lions-Mitglieder bereits seit vielen Jahren für die Bedürftigen in der Region.

Um Gelder einsammeln zu können, findet im Rahmen der Gala eine Tombola statt. Für 5 Euro konnten die Gäste ein Los erwerben. Die hochwertigen Preise im Gesamtwert von 6.000 Euro wurden von Troisdorfer Persönlichkeiten und Unternehmen gestiftet. 

Höhepunkt des Abends war die Übergabe von drei Spendenschecks mit der stolzen Summe von 47.500 Euro durch den Lions-Präsidenten Holger Hürten. Dr. Anja Huppertz von Pro Namibian Children freute sich über 12.500 Euro. Das Geld wird in erster Linie für die Schulausbildung von Waisenkindern in Namibia verwendet. Der Tatortverein um Dietmar Bär alias Tatortkommissar Freddy Schenk hat vor Jahren das Projekt „Wir starten gleich“ gegründet. Dabei geht es darum, bedürftigen Eltern zu ermöglichen, ihrem Kind am ersten Schultag einen gut gefüllten Schulranzen schenken zu können. Dietmar Bär, seit der Kooperation der Lions mit dem Tatortverein Ehrenmitglied, nahm für dieses Projekt, wovon ausschließlich Troisdorfer Kinder profitieren, 10.000 Euro entgegen. Stellvertretend für alle weiteren Projekte, die die Lions in Troisdorf unterstützen, überreichte Holger Hürten 25.000 Euro an Troisdorfs Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski.

Kurz vor Mitternacht sorgten dann 14 junge und wilde Musiker für Partystimmung im Saal. Die kölsche Karnevalsband „Druckluft“ heizte den Gästen so richtig ein. Parallel zum Ball, der gegen 1:00 Uhr endete, startete im Foyer der Stadthalle ab 23:00 Uhr eine große After Show-Party mit DJ Jürgen Zimmermann, die von den Ballgästen sehr begrüßt wurde. So wechselte das Genre von gepflegter Ballmusik zu aktueller Popmusik.

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.813458
Längengrad: 7.160904