8. Gospel Day in der Galerie Troisdorf
8. Gospel Day in der Galerie Troisdorf MEC METRO-ECE Centermanagement GmbH & Co.KG Wilhelm-Hamacher-Platz 22
Wilhelm-Hamacher-Platz 22
Mitgliedschaften

8. Gospel Day in der Galerie Troisdorf

Meldung vom 18.09.2019

Bundesweiter Choraktionstag - "Let‘s Go Gospel“ singt für sauberes Trinkwasser

Zum dritten Mal holt der CVJM Troisdorf e. V. den Gospelday nach Troisdorf, wenn am 21. September 2019 rund 3.000 Sängerinnen und Sänger an über 70 Orten gleichzeitig auftreten. Der Chor „Let‘s Go Gospel“ feiert außerdem sein 15-jähriges Bestehen.

Mit dem Choraktionstag machen Chöre bundesweit auf den Zugang für sauberes Trinkwasser aufmerksam. Dies ist seit Jahren anerkanntes Menschenrecht. Weltweit zugänglich ist es damit aber noch lange nicht. Tausende Menschen bilden einen Riesenchor über ganz Deutschland verteilt, der um Punkt 12:00 Uhr mittags an öffentlichen Orten mit dem Aktionssong ein Zeichen setzt. „Let‘s Go Gospel“ beginnt bereits um 11:30 Uhr mit einem kompletten Konzert in der Einkaufspassage „Galerie Troisdorf“. „Die Zusammenarbeit mit der Galerie ist seit Jahren hervorragend“, erklärt CVJM-Vorsitzender Thorsten Eckardt, „so dass wir gerne wiederkommen undunter der Rolltreppe unsere Bühne aufbauen.

„Let‘s Go Gospel“ wurde 2004 gegründet und feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag. In dem kostenlosen Konzert zum Gospelday wird der Chor einen Querschnitt der schönsten Songs aus anderthalb Jahrzehnten zum Besten geben. Welch ein Zufall, dass der Aktionssong in diesem Jahr, „Soon be done“, längst zu den Klassikern im Repertoire von „Let‘s Go Gospel“ gehört.

Von der Nordsee bis in den Bayerischen Wald und von NRW bis Berlin

Mit „Soon be done“ erinnern die Chöre daran, dass jeder und jede Einzelne für die Beendigung des Hungers und der Armut aktiv werden kann. Am Gospelday geben die Chöre den Menschen eine Stimme, die sonst nicht gehört werden. Initiatoren der Aktion sind Brot für die Welt und die StiftungCreative Kirche in Witten.

Kein sauberes Trinkwasser zu haben ist eng verknüpft mit Hunger und Armut. Diese zusammen bilden einen Teufelskreis und sind die Hauptfluchtursachen“, sagt Max Schulze-Steinen, Leiter der Aktion. Im Norden von Kenia etwa wird das Wasser aufgrund des Klimawandels immer knapper. Die nächsten Wasserlöcher sind meist mehrere Kilometer weit entfernt und es können täglich nur bis zu 30 Liter beschafft werden. Da in Kenia traditionell die Frauen und Mädchen für das Wasserholen zuständig sind, bleibt nach mehreren Stunden Weg meist keine Zeit mehr, um in die Schule oder einer Beschäftigung nachzugehen. Durch den Bau von Wassertanks, die Regenwasser auffangen, kann dieser Weg auf nur wenige Meter verkürzt und die Zeit zum Wasserholen extrem reduziert werden. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist somit ein grundlegender Schlüssel für Bildung und eine bessere Zukunft der Frauen und deren Familien.

„Wir wollen kein schlechtes Gewissen machen“, so Eckardt vom CVJM Troisdorf. „Gospel ist die Musik der guten Nachricht. Deshalb möchten wir uns selbst und unsere Zuschauer motivieren. Die Welt muss nicht so bleiben, wie sie ist – jede und jeder von uns kann seinen Beitrag zu Veränderung leisten.“

Meldung vom 18.09.2019

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.806429
Längengrad: 7.123211