Klassisches Konzert in Kriegsdorfer Kita
Klassisches Konzert in Kriegsdorfer Kita Rathaus der Stadt Troisdorf Kölner Straße 176

Klassisches Konzert in Kriegsdorfer Kita

Meldung vom 23.10.2020

LuKi mit Musik erfreute die Kinder

Im Rahmen des Projektes „LuKi“ im Beethoven-Jahr - die Kooperation von Musikschulen und Kindertagesstätten unter dem Motto „Ludwig goes Kindergarten“ - erfreute das Ensemble „Drei plus Eins“, ein Lehrerquartett der Bornheimer Musikschule, Kinder und einige Großeltern in der städtischen Kita Reichensteinstraße in Troisdorf-Kriegsdorf. Alle waren froh, dass das Wetter mitspielte, denn so konnte das Konzert auf dem Außengelände der Kita stattfinden, damit der erforderliche Sicherheitsabstand garantiert war.

 

LuKi und Ludwig van Beethoven sind den Kriegsdorfer Kindern natürlich ein Begriff. Max Paetzold (1. Violine) trat zunächst als Solist auf. Dann wünschte er sich, zu zweit zu musizieren, im Duett mit Mary Schirilla (2. Violine). Gemeinsam begannen sie Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ zu spielen, entschieden sich aber, einen weiteren Freund hinzu zu bitten. Mit Ruth Metzner (Fagott) waren sie dann ein Trio für weiter Stücke. 

 

Es klang aber ganz schön schräg! Was war da los? Sie benötigten dringend Hilfe, nämlich einen Dirigenten zu ihrer Unterstützung. Gerhard Anders (Violoncello) kam hinzu und übernahm die Aufgabe. Er zauberte eine Möhre aus seinem Jackett und versuchte damit zu dirigieren, aber sie war zu dick. Mary überreichte eine Spaghetti, die war zu dünn. Schließlich konnte ein Kind mit einem echten Dirigentenstab aushelfen.

  

Zwar klappte das Zusammenspiel jetzt sehr gut, aber Gerhard wollte mitspielen. Sofort waren die Kinder bereit, die Rolle des Dirigenten zu übernehmen und wechselten sich ab. Schließlich spielte das Ensemble „Für Elise“ und die Kinder und Großeltern tanzten dazu mit Chiffontüchern.

 

Die Musiker erklärten den Kindern, dass Geigen und Cello zur Familie der Streichinstrumente gehören und alle eine „Schnecke“ aufweisen, der Geigenbogen einen „Frosch“ besitzt und aus Pferdehaaren besteht. Zum Abschluss spielten Max, Mary und Gerhard das kurze Lied „La Marmotte“ von Beethoven. 

 

„Das Konzert war ein ganz besonderes musikalisches Geschenk“, freute sich Kita-Leiterin Brigitte Wiese. Schon im letzten Jahr hatte das LuKi-Projekt in der Kriegsdorfer Kita begonnen. Infos zu LuKi auf www.rhein-sieg-kreis.de/freizeit-kultur

Kita_Reichensteinstr._Konzert_Luki