Unternehmer-Frühstück in der Lasertag Area Troisdorf:  Gäste...
Unternehmer-Frühstück in der Lasertag Area Troisdorf: Gäste lernten das moderne Räuber und Gendarm-Spiel kennen Rathaus der Stadt Troisdorf Kölner Straße 176
Kölner Straße 176
Mitgliedschaften

Unternehmer-Frühstück in der Lasertag Area Troisdorf: Gäste lernten das moderne Räuber und Gendarm-Spiel kennen

Im November 2015 hat die FUNSPORTS AREA GMBH in der früheren Niederlassung eines Autohauses im Gewerbegebiet Oberlar die Lasertag Area Troisdorf eröffnet. Am 22. November lud Karim Aue, Geschäftsführender Gesellschafter, gemeinsam mit dem Unternehmer-Club pro Troisdorf und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft TROWISTA zum Unternehmer-Frühstück ein.

Im November 2015 hat die FUNSPORTS AREA GMBH in der früheren Niederlassung eines Autohauses im Gewerbegebiet Oberlar die Lasertag Area Troisdorf eröffnet. Am 22. November lud Karim Aue, Geschäftsführender Gesellschafter, gemeinsam mit dem Unternehmer-Club pro Troisdorf und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft TROWISTA zum Unternehmer-Frühstück ein. Die Gäste lernten an diesem Morgen die Trendsportart Lasertag und das Holocafe® kennen. Rund 330 000 Euro haben Aue und ein Mitgesellschafter in den Parcours investiert, auf dem sich Spieler bewegen. Pro Troisdorf-Vorstand Christian Seigerschmidt hob in seiner Begrüßung der Gäste „den unternehmerischen Mut hervor, in dieser Größenordnung in eine noch sehr neue Freizeitsportart zu investieren“. Karim Aue im Gespräch mit Seigerschmidt: „Lasertag wird inzwischen in rund 330 Hallen deutschlandweit gespielt und erfreut sich rasch wachsender Beliebtheit.“ Die Spieler bewegen sich dabei auf einem abgedunkelten Hindernis-Parcours. Sie haben einen Phaser bei sich. Punkte sammelt, wer die Sensoren auf den Westen seiner Gegner mit einem absolut ungefährlichen Infrarotstrahl markieren kann. 

Neu im Portfolio an der Max-Planck-Str. 2a ist das Holocafe®. Die Spieler in den „Holosuiten“ tragen VR-Brillen, über die sie sich als Phantasiefiguren, Avatare, in virtuellen Welten bewegen. Die FUNSPORTS AREA GMBH war erster Franchisenehmer dieses virtuellen Spiels in Deutschland. TROWISTA-Chef Thomas Zacharias beim Unternehmer-Frühstück: „Virtual Reality ist ein Megatrend, der nahezu alle Branchen erfasst – auch die Freizeitwirtschaft. Ich freue mich, dass Herr Aue Troisdorf als ersten Standort für das Holocafé gewählt hat.“

Im Vorfeld des Termins hatte sich Geschäftsführer Karim Aue mit pro Troisdorf-Vorstandschef Christian Seigerschmidt und dem Journalisten Carsten Seim zu einem Interview über sein Engagement in Troisdorf getroffen. Mit der Trendsportart Lasertag ist er Chef einer erfolgreichen Koblenzer Werbeagentur in Berührung gekommen. „Im Jahr 2014 fasste ich den Entschluss, dass es nach 20 Jahren Werbeagentur Zeit für etwas Neues sei und bereitete den Verkauf der Agentur sowie den anschließenden Einstieg in die „Lasertag-Szene“ vor.“

Aue über die Besucher seiner Anlage: „Das Hauptpublikum ist zwischen 20 und 35 Jahre alt. Rund 15 Prozent sind zwischen 12 und 18 Jahre alt. Frauen und Männer halten sich quotenmäßig interessanterweise die Waage.“ Unternehmen kommen in die Lasertag Area, um hier Incentives für Mitarbeiter oder Kunden durchzuführen. Aue: „Wir haben einen in dieser Branche eher unüblichen aufwändigen Loungebereich. Das öffnet uns Zielgruppen wie Unternehmensentscheider, die bei uns Firmenveranstaltungen durchführen. Die Telekom ist sehr oft hier. Saturn war hier einmal mit 150 Auszubildenden präsent.“ An Samstagen empfängt die Lasertag Area rund 300 bis 400 Besucher. Sie beschäftigt einen fest angestellten Betriebsleiter und 15 teilweise freie Mitarbeiter.

Karim Aue über Vorurteile gegen Lasertag: „Das ist ein Thema, dem wir uns aktiv stellen. Bei uns wird nicht geschossen, es gibt keine Projektile wie beispielsweise bei Paintball. Gespielt wird mit einem ungefährlichen Infrarotstrahl, wie man ihn auch von einer Fernsehfernbedienung kennt. Punkte sammelt, wer die Weste des Gegners trifft. Er wird einfach nur mit Nebel und ultraviolettem Sicht sichtbar gemacht, damit man sieht, wohin man zielt. Das hat auch Mütter mit Kindern überzeugt. Bei uns finden keine Ballerspiele statt. ... Eltern bringen uns ihre Kinder vorbei und lassen sie mehrere Stunden spielen, während sie andere Dinge erledigen. Dieses Vertrauen haben wir uns durch unsere freundlichen Mitarbeiter verdient. Manche Eltern bleiben auch in der Lounge sitzen, lesen Zeitung oder arbeiten an ihrem Laptop.“

Aue über das eigene Marketing: „Wir haben unter anderem auch in Big FM und über Kino-Spots für uns geworben. Anfangs hatten wir zudem 40 digitale Werbecreens Screens bei Mc Donald´s und Burger King gehabt. Wir verteilen auch tausende Flyer bei den Telekom Baskets. Wir beteiligen uns zudem an Charity-Events und vieles mehr.“ Auch Social Media ist ein wichtiger Kanal im B2B- und B2C-Bereich.

Aue über den Standort Troisdorf: „Ich hatte rund um Koblenz, dem Standort meiner früheren Werbeagentur, einen 150-Kilometer-Radius geschlagen, und dabei war Troisdorf mir in den Blick geraten. Bei Immobilienscout war mir diese schöne Immobilie des früheren Autohauses Schmickler ins Auge gefallen. Natürlich wäre es noch besser, wenn sie in Spich neben der Kletterhalle läge. Dort liegt ein Entertainment-Schwerpunkt, der auch uns zugutekäme. Ich denke auch immer noch daran, mittelfristig umzuziehen. Auch eine innerstädtische Lage würde uns viel Aufmerksamkeit bringen. Das gilt auch für unser neues Projekt – das Holocafe®.“

Fact Sheet: Lasertag Area Troisdorf

Lasertag Area in Troisdorf: Standort Max-Planck-Str. 2a – architektonisch anspruchsvolles Gebäude eines früheren Autohauses im Gewerbegebiet Oberlar. Kontakt: 02241 147 1405. Internet: www.lasertag-area.de

Gebäude: Das Gebäude der Lasertag Area Troisdorf bietet eine Gesamtfläche von knapp 1200 Quadratmeter, davon knapp unter 700 Quadratmeter Spielfläche und 50 Quadratmeter Holocafe®.

Unternehmer: Karim Aue ist als Geschäftsführender Gesellschafter des Koblenzer Unternehmens FUNSPORTS AREA GmbH Betreiber der Anlage. Der Freizeitbranche ist er seit Anbeginn eng verbunden. Mitte der 80er-Jahre installierte er in Freiburg eine der größten Tennisschulen Südbadens. In Koblenz baute er 1995 erfolgreich eine Werbeagentur auf, welche er nach 20 Jahren Mitte 2015 verkaufte. Das bis zu neunköpfige Team betreute unter anderem Kunden wie HARIBO, ADG (Akademie Deutscher Genossenschaften), Vredestein und viele mehr.

Investment für die Lasertag Area Troisdorf: rund 330 000 Euro. Diese teilt sich Karim Aue mit einem weiteren Gesellschafter.

Zielgruppen: Über die allgemeine Öffentlichkeit hinaus hat die FUNSPORTS AREA GmbH vor allem auch Unternehmen im Blick, welche die Lasertag Area für Events und Incentives nutzen.

Spieler & Alter: Mit schriftlicher Genehmigung der Eltern können Kinder ab 12 auf den Parcours. Die Hauptaltersgruppe der Besucher bewegt sich zwischen 20 und 35.

Öffnungszeiten: Montags bis donnerstags von 15 bis 21 Uhr, freitags von 15 bis 24 Uhr, samstag von 12 bis 24 Uhr, sonntags von 12 bis 21 Uhr. Die Spielpreise sind nach Tageszeit gestaffelt und unter www.lasertag-area.de im Menüpunkt „Wochenplan“ abrufbar.

Laser Tag (auch Lasertag oder Laserspiel genannt) ist ein Spiel, bei dem zwei oder mehrere Spieler versuchen, verschiedene Aufgaben auf einem speziellen Parcours oder in mehreren Räumen zu erfüllen. Die Teilnehmer bewegen sich mit einer speziellen Weste bekleidet in der leicht abgedunkelten Spielarena. Sie haben einen Phaser bei sich. Punkte sammelt, wer die Sensoren auf den Westen seiner Gegner mit einem absolut ungefährlichen Infrarotstrahl trifft.

Anders als bei Paintball oder Airsoft benötigen Teilnehmer keinerlei Schutzkleidung. Denn es gibt keine Projektile, die etwa Prellungen verursachen könnten. Besonders hohe Punktzahlen sind durch das Markieren von Sonderzielen erreichbar.

Spielmotivation: Meist handelt es sich bei Lasertag um ein Mannschaftspunktespiel, bei dem Teamplay und Geschicklichkeit gefragt sind. Die meisten Lasertag-Parcours sind mit Schwarzlicht ausgestattet und bieten zusätzlich anspruchsvolle Hindernisse. (Mit Inhalten von Wikipedia)

Verbreitung: Lasertag wird inzwischen in rund 330 Hallen deutschlandweit gespielt und erfreut sich rasch wachsender Beliebtheit.

Das komplette Interview finden Sie auf www.unternehmer-troisdorf.de

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.817283
Längengrad: 7.148194