Fotonachweis: Reifenhäuser
Lange Nacht der Industrie Reifenhäuser Extrusion GmbH & Co. KG Spicher Straße 46-48

Lange Nacht der Industrie

Meldung vom 27.09.2019

Für die Lange Nacht der Industrie hat Reifenhäuser im September 2019 erstmals seine Hallen geöffnet

Über 80 Teilnehmer haben sich im Rahem der langen Nacht der insdutrie angemeldet, um zu lernen, wie auf den Anlagen der Firma Reifenhäuser Folien und Vliese hergestellt werden.

  • Der CEO Bernd Reifenhäuser ist persönlich da, um alle Teilnehmer willkommen zu heißen.
  • Los geht’s im Extruderbau. Extruder werden bereits seit 1948 gefertigt. Sie sind das Herzstück einer jeden Folien- oder Vliesanlage. Darin wird das Kunststoffgranulat unter hohem Druck und hohen Temperaturen aufgeschmolzen und gut durchgemischt, damit es anschließend über die Düse extrudiert werden kann. Azubi Marc Molitor erklärt wie ein Extruder aufgebaut ist und was im Inneren passiert. Damit man sich das besser vorstellen kann haben er und Azubi Till Brüggen kurzerhand einen Fleischwolf mitgebracht. Denn grob gesagt funktioniert ein Extruder ähnlich.
  • 3D-Drucker bei Reifenhäuser? Masterand Hüseyin Teke testet, wie sich Bauteile der Anlagen mit innovativen Verfahren effizienter und kostengünstiger herstellen lassen.
  • Das Folientechnikum ist gerade im Umbau, doch ein kleiner Blick in die Halle ist drin. Dort stehen normalerweise mehrere Anlagen zur Herstellung von Folie. Darauf werden  neue Kunststoffe und Verfahren getestet. Eine wichtige Rolle spielt hier das Thema Nachhaltigkeit. Getestet wird der Einsatz von recycelten Kunststoffen (Rezyklat), Biokunststoffen und neuen Technologie, womit noch weniger Granulat eingesetzt werden muss mit gleichen Eigenschaften der Folie. Wofür wird die Folie dann genutzt? Volker Pütz und Benjamin Pott von der Folien Business Unit CSC haben ein paar Beispiele mitgebracht. Volker Pütz erklärt, dass ohne eine sichere Verpackung, Lebensmittel verderben, Medikamente oder Infusion- und Blutbeutel nicht steril bzw. unbrauchbar wären.
  • Die Anlage navigiert sich selbst fehlerfrei durch ihre Prozesse, ganz ohne Anlagenbediener. Sie lernt eigenständig und kennt ihren aktuellen Status. Science Fiction? Nein: Realität bei Reifenhäuser Digital, dem Start-up im Unternehmen. Dort arbeiten Digitalisierungsspezialisten an nichts geringerem als an der Digitalisierung des Kunststoffmaschinenbaus. Georg Breuer erklärt, wie die Lösungen, an denen er und seine Kollegen arbeiten, Folien- und Vliesanlagen fit für die Zukunft machen – für bessere Produktqualität, weniger Energieverbrauch und weniger Maschinenstillstand.
  • Endspurt in Sicht: Es geht ins Vlies-Technikum mit den Kollegen Andreas Rösner und Dario Coenen. Genau wie im Folientechnikum werden hier Verfahren oder Kunststoffe für die Vliesproduktion getestet. Diese kommen dann in der Medizin, Baby- und Erwachsenenwindeln oder Damenhygieneprodukten zum Einsatz.

Über die Lange Nacht der Industrie:

Von zentralen Startplätzen in Ihrer Region werden Teilnehmergruppen in Reisebussen direkt bis zum Werkstor gefahren. Vor Ort präsentiert sich jeder Betrieb auf seine ganz eigene Art. Eine kurze Präsentation als Einführung, die Besichtigung der Produktion, abschließend ein wenig Zeit für Fragen und Gespräche ist ein gängiger Ablauf.

Über Reifenhäuser:

Die Reifenhäuser Gruppe ist mit ihren hochspezialisierten Business Units der führende Anbieter innovativer Technologien für die Kunststoffextrusion. Das 1911 gegründete Unternehmen liefert Hightech-Lösungen in die ganze Welt. Mit seinen Technologien und dem Know-how der über 1.500 Mitarbeiter ermöglicht die Reifenhäuser Gruppe die Produktion von Blasfolien, Gießfolien, Glättwerksfolien und Vliesstoffen sowie Komponenten und digitalen Lösungen auf höchstem Qualitätsniveau. CEO der Gruppe ist Bernd Reifenhäuser.

Meldung vom 27.09.2019

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.80838
Längengrad: 7.1258