Klein Kunst bei den Stadtwerken - Vernissage am 18.06.
Klein Kunst bei den Stadtwerken - Vernissage am 18.06. Stadtwerke Troisdorf GmbH Poststraße 105

Klein Kunst bei den Stadtwerken - Vernissage am 18.06.

Meldung vom 10.06.2015

Einladung zur Vernissage in der Stadtwerke-Galerie am Donnerstag, den 18. Juni 2015, um 19 Uhr in der Stadtwerke-Galerie

Klein Kunst bei den Stadtwerken Troisdorf

„Klein Kunst“ lautet der Titel der neuen Ausstellung von Heinz Klein, die am Donnerstag, 18. Juni 2015, um 19 Uhr mit einer Vernissage in der Galerie der Stadtwerke Troisdorf eröffnet wird. Hierzu laden die Stadtwerke Troisdorf sowie der in Troisdorf-Sieglar geborene Künstler und Designer Heinz Klein alle kunstinteressierten Bürger herzlich ein. Nach der Begrüßung durch Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Blatzheim gibt der ehemalige Leiter des Städtischen Museums Siegburg Klaus Hardung eine Einführung in die Werke. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Pascal Pohlscheidt auf der klassischen Gitarre. Beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ erreichte er in seiner Sparte einen 1. Platz mit Weiterempfehlung zum Landeswettbewerb.

Heinz Klein, der auch als Designer der Dekoleuchte „LUMIBÄR“ bekannt geworden ist, hat seine stilistischen Vorbilder in der Welt des Expressionismus gefunden. Sein Schwerpunkt ist die Landschaftsmalerei mit heimischen Motiven, durchgängig dabei das Herzensthema „Licht“.

Besucher können die Ausstellung bis zum 7. August 2015 in der Galerie des Kundenzentrums der Stadtwerke Troisdorf während der Öffnungszeiten montags bis freitags von 7:30 bis 17:30 Uhr besichtigen.

Kunst und Kultur

Seit vielen Jahren leisten die Stadtwerke mit Ihren Kunstausstellungen in der Galerie der Stadtwerke einen wichtigen Beitrag zur Kulturförderung in unserer Stadt.In Kooperation mit dem Museum Burg Wissem werden bis zu sechs Ausstellungen im Jahr von Künstlern aus der Region gezeigt. Die Vernissagen bieten den Künstlern Gelegenheit zum direkten Kontakt mit etwaigen Interessenten.Darüber hinaus lassen wir von Künstlern einige unserer Trafo- und Gasstationen gestalten. Seit 1995 erhielten so bereits 16 Anlagen ein neues „Gewand“. So stellen wir sicher, dass die Stationen nicht wild beschmiert werden, denn „wilde“ Sprayer respektieren in der Regel die Kunst ihrer „Künstlerkollegen“.