Video zum "Spülbohrverfahren"

Zwischen Oberlar und Eschmar: Stadtwerke verbessern Wasserversorgung weiter mit neuer Transportleitung. Umweltfreundlich und trinkwasserschonend: Drei Kilometer Wasserleitung werden unterirdisch verlegt

(Troisdorf, 21.03.2017) Um die Versorgungssicherheit von Troisdorf auch in der Zukunft zu sichern, verlegen die Stadtwerke Troisdorf zurzeit eine Wassertransportleitung zwischen dem Wasserwerk Oberlar und dem Wasserwerk Eschmar. Der größte Teil der fast drei Kilometer langen Siegauen-Trasse wird unterirdisch verlegt. Um die Rohre in einer Länge von rund 2.100 Metern unter der Erde ohne Graben verlegen zu können, setzen die Stadtwerke Troisdorf das hochmoderne Spülbohrverfahren ein.