Neues Bankenanwendungssystem bei der VR-Bank Rhein-Sieg
Neues Bankenanwendungssystem bei der VR-Bank Rhein-Sieg VR-Bank Rhein-Sieg eG Geschäftsstelle Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte Roncallistraße 53

Neues Bankenanwendungssystem bei der VR-Bank Rhein-Sieg

Meldung vom 15.07.2019

Rechtzeitig mit Bargeld versorgen

Kundinnen und Kunden der VR-Bank Rhein-Sieg müssen sich am kommenden Wochenende auf erhebliche Einschränkungen einstellen. Der Grund dafür ist die technische Umstellung auf ein neues Bankenanwendungssystem.

Am Freitag, 19. Juli, 12:00 Uhr, wird die VR-Bank alle Foyers ihrer 25 Geschäftsstellen schließen, so dass kein Zugang zu den Geldautomaten, Kontoauszugsdruckern und Münzzählmaschinen besteht. Davon betroffen sind auch die 12 SB-Standorte in der Region. Außer Haus befindliche Geldautomaten, beispielsweise im Siegburger oder Troisdorfer Bahnhof, und in einigen Verbrauchermärkten, können ebenfalls ab diesem Zeitpunkt nicht mehr genutzt werden. Bargeldloses Bezahlen mit der Girokarte ist nur bis 500 Euro am Tag möglich.

Daher empfiehlt die VR-Bank, sich frühzeitig mit ausreichend Bargeld zu versorgen.
Für Jugendliche unter 18 Jahren gilt dieser Tipp besonders, denn sie können die Girokarte an diesem Wochenende gar nicht für Kartenzahlungen nutzen. Kreditkartenzahlen sind uneingeschränkt möglich.

Das Online-Banking und die VR-Banking-App sind ebenfalls abgeschaltet. Nach der technischen Umstellung präsentiert sich das Online-Banking in einem neuen Erscheinungsbild.

Da auch das KundenServiceTeam von den technischen Neuerungen betroffen ist, ist eine telefonische Kontaktaufnahme ebenfalls nicht möglich. Die bundesweit gültige Telefonnummern 116 116 zum Sperren von Bankkarten bleibt selbstverständlich aktiviert. Ab Montagmorgen, 22. Juli, stehen alle Bankanwendungen wieder zur Verfügung.

Meldung vom 15.07.2019

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.81503
Längengrad: 7.15554