E-Sports Meisterschaft: Nach viereinhalb Stunden standen die Sieger fest
E-Sports Meisterschaft: Nach viereinhalb Stunden standen die Sieger fest VR-Bank Rhein-Sieg eG Zukunftsfiliale Poststraße Poststraße 66

E-Sports Meisterschaft: Nach viereinhalb Stunden standen die Sieger fest

Meldung vom 25.10.2019

VR-Bank richtet 1. E-Sports Meisterschaft Rhein-Sieg aus

Erstmalig hat die VR-Bank Rhein-Sieg in ihrer Geschäftsstelle in Troisdorf am Bahnhof zu einer E-Sports Meisterschaft eingeladen. Denn E-Sports ist der Sport der digitalen Generation. Moderne Athleten klicken Maustasten und lassen die Daumen über Gamepads fliegen.

Der Run auf die 68 Startplätze für 34 Teams war riesengroß. Erst recht, als bekannt wurde, dass Matthias „Stylo“ Hietsch beim VR-Bank-Turnier mitspielen würde. Der Profispieler war Coach des ersten deutschen E-Sports-Weltmeisters FIFA19 "MoAuba" und somit in London im August immer an seiner Seite. Im nächsten Jahr will er selber bei der Weltmeisterschaft antreten.

Gespielt wurde in Troisdorf das neueste Game FIFA20 im 2-gegen-2-Modus, welches erst nach der Gamescon in Köln in den Handel gekommen war. Jedes Team musste in der Gruppenphase drei Spiele absolvieren, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Auch wenn E-Sports in Deutschland noch nicht als Sportart anerkannt ist, konnten die zahlreichen Zuschauer mitverfolgen, dass es sich um einen sportlichen Wettkampf zwischen Menschen mit Hilfe eines Computerspiels handelt.

Aufgrund der modernen Ausstattung der neuen digitalen Beraterfiliale konnten die Teams an fünf vorhandenen großen Bildschirmen ihre Spiele austragen. Lediglich eine mobile Spielstation wurde ergänzt.

Neben der Beherrschung des eigentlichen Computerspiels benötigen die Spieler verschiedene motorische und geistige Fähigkeiten, um im Wettkampf erfolgreich zu sein. Motorisch sind Hand-Augen-Koordination und Reaktionsgeschwindigkeit von großer Bedeutung. Räumliches Orientierungsvermögen, Spielübersicht, Spielverständnis, taktische Ausrichtung, Durchhaltevermögen, vorausschauendes und laterales Denken zählen zu den geistigen Anforderungen.

Begleitet durch einen professionellen Moderator entwickelte sich das Turnier aufgrund der spannenden Spiele zu einer Entertainmentveranstaltung, wie man sie in Troisdorf noch nicht erlebt hatte. Auch Roboterdame Pepper kam aus dem Staunen nicht heraus.

Nach über viereinhalb Stunden konzentrierter Spielzeit standen die Sieger fest. Regionaldirektor Uwe Haupt und Geschäftsstellenleiter Michael Schmitz gratulierten dem Team Ahmet Cansiz und Matthias „Stylo“ Hietsch zum ersten Platz und überreichten das Preisgeld von 500 Euro. 300 Euro erspielten sich Dennis Hammer und Dildar Celik und auf dem dritten Platz landete das Team Joe Hellmann und Robin Uphues und erhielt dafür 150 Euro.

Nach der Gruppenphase wurden zwei Original-T-Shirts der E-Sports-Mannschaft von Schalke 04 verlost, die sich das Team Leo und Allessandro Neuhalfen sicherte. 

„Das war heute ein wirklich tolles Event, mal etwas ganz anderes, was es sich lohnt zu wiederholen“, freute sich Geschäftsstellenleiter Michael Schmitz. „Sehr wichtig war für uns dabei auch, dass junge Menschen den Weg in unsere tolle Filiale gefunden haben und sich sehr begeistert gezeigt haben.“

20191024_0139_1

BU v. l.: Regionaldirektor Uwe Haupt, Kundenberater Bastian Hausmann, Team Robin Uphues und Joe Hellmann (3. Platz), Azubi Namir Al Jubouri, Team Matthias „Stylo“ Hietsch und Ahmed Cansiz (1. Platz), Team Dildar Celik und Dennis Hammer (2. Platz), Marketingleiterin Andrea Schrahe und Geschäftsstellenleiter Michael Schmitz.

20191024_0112_1
20191024_0077_1
Meldung vom 25.10.2019

Karte

Karte wird geladen ...
Breitengrad: 50.81441
Längengrad: 7.15004