ZiTi informiert:  Neue Fußgängerzone: 4. Bauabschnitt kurz vor dem Abschluss
ZiTi informiert: Neue Fußgängerzone: 4. Bauabschnitt kurz vor dem Abschluss

ZiTi informiert: Neue Fußgängerzone: 4. Bauabschnitt kurz vor dem Abschluss

Stadtverwaltung: Flächen definitiv Mitte November begehbar – Baumpflanzungen ab 6. November

Wer aktuell am Forum Troisdorf vorbeifährt oder wer vom Kölner Platz Richtung Forum hochschaut, der sieht bereits weitgehend geschlossene Pflasterflächen. „Mitte November werden alle Flächen definitiv frei begehbar sein“, erklärt Ralph Zimmer im Gespräch mit ZiTi. Der Diplom-Ingenieur ist der für die Fußgängerzone zuständige Sachgebietsleiter bei der Stadtverwaltung. „Am 6. November beginnen die Pflanzungen“, erklärt Peter Schäfer, Chef der mit den Pflasterarbeiten beauftragten Firma Schäfer & Schäfer. Auf der zum Forum hin gelegenen Seite werden 19 Eschen gesetzt. Es sind dieselben Bäume, die bereits im Bereich zur Kreuzung Wilhelmstraße hin eingesetzt wurden. Sie werden einreihig gesetzt. Zudem ist ähnlich wie vor P+C ein blühender von Bänken umgebener Hauptbaum vorgesehen.

Zitit_Loch

Die Firma Schäfer & Schäfer hat nach Angaben Zimmers „durch Einsatz großer Manpower“ erreicht, „dass wir bis zum vorgesehenen Ende der Baumaßnahmen zu Beginn des Winterwaldes am 1. Dezember einen Zeitspielraum von etwa zwei Wochen gewonnen haben“. Zum zügigen Baufortschritt hat auch die Telekom beigetragen. Ralph Zimmer: „Bei den Erdarbeiten sind wir auf ein großes Leerrohr der Telekom gestoßen, das ein armdickes Kabel enthielt. Auf unsere Anfrage hin war die Telekom sehr schnell zu einem Ortstermin bereit, bei dem sich herausstellte, dass dieses uralte Leerrohr mit Kabel entfernt werden konnte.“ Solche unvorhergesehenen Probleme können zu großen Verzögerungen führen. „Das war“, so Zimmer, „hier dank schneller Kooperation und Klärung nicht der Fall!“

Ziti_Ursulaplatz

Zum Ursulaplatz hin ist bereits eine Rampe deutlich erkennbar. Zimmer: „Sie sorgt für einen barrierefreien Zugang in unsere neue Fußgängerzone. Es wird noch ein Stahlgeländer angebracht.“ Die Restarbeiten am Belag, also Abrütteln, Schließen der Fugen, passgenaues Beschneiden von Fugen, werden seinen Angaben nach noch bis zum 10. November dauern.

Ziti_Forum

Am Gebäude des Forums ist ein zusätzliches Pflasterband verlegt. Ralph Zimmer: „Hierbei handelt es sich um ein mit Betonunterbau versehenes Stabilisierungsband, das den Pflasterbeleg zur Fahrbahnmitte hin wie ein Rahmen zusammenhält, wenn die geplante Erweiterung des Forum-Gebäudes stattfindet.“

Zum Abschluss des vierten Bauabschnittes werden die Männer der Schäfer & Schäfer GmbH 4600 Quadratmeter Betonpflaster verbaut haben. Das städtische Gesamtinvestment für die Erneuerung dieses Fußgängerzonen-Abschnitts beläuft sich nach Zimmers Angaben auf rund 0,95 Millionen Euro.

Ausblick: Im März beziehungsweise April 2018 werden die Erneuerungsarbeiten an der Oberfläche des fünften und letzten ZiTi-Abschnittes beginnen. Dieser reicht von der Einmündung Von-Loe-Straße bis zur Kreuzung Hippolytusstraße. Dabei handelt es sich um den 5. und letzten Bauabschnitt im Rahmen der Zukunfts-Initiative Troisdorf Innenstadt, ZiTi. „Ende 2018 sind wir mit allem durch“, so Ralph Zimmer.

ZiTi kürzt den Projektnamen „Zukunfts-Initiative Troisdorf-Innenstadt“ ab. Flankiert werden die Maßnahmen zu Umbau und Neugestaltung der Fußgängerzone durch die ZiTi-Kampagne. Sie wirbt für ein neues Bewusstsein für das Troisdorfer Zentrum und seine Stärken. Sie informiert die Öffentlichkeit zudem über den Verlauf der Baumaßnahmen.